LIGA

15.09.2012

Die KG Wolfurt/Mäder macht Werbung für den Ringsport!

LIGA
Über 100 begeisterte Zuschauer erlebten am Samstagabend tollen Ringsport. 2012 nimmt die KG ja erstmals mit 2 Mannschaften an den Liga-Bewerben teil und die Entscheidung dafür hat sich gelohnt.

Unsere 2. Mannschaft bot in der Nationalliga gegen KSV Götzis III eine starke Leistung und konnte 4 von 10 Kämpfen für sich entscheiden. Vadas Janos setzte sich in beiden Kämpfen durch. Erfreulich war, dass mit Metzler Michael und Eberhard Matthias 2 sehr junge Ringer als Sieger von der Matte gehen konnten. Ihr Mut zum Angriff und Trainingsfleiß wurde damit belohnt. Achmüller Reiner und Kaya Emre stockten durch ihre technischen Wertungen das Punktekonto der KG weiter auf.
Resümee des ersten Auftritts unserer 2. Mannschaft: Ein Pauschallob an alle für ihren Einsatz, die 15 zu 23 Niederlage gegen einen starken KSV Götzis lässt auf erfolgreiche Zeiten in den nächsten 2-3 Jahren hoffen.

Auch unsere 1. Mannschaft wusste trotz der klaren 12 zu 40 Niederlage gegen die KG Wien/Burgenland zu gefallen. Bester Ringer unserer Mannschaft war Anjin Schedler mit 2 Siegen, er wurde von Nationaltrainer Mario Schindler auch zum Ringer des Abends gewählt. Weiters überraschte der erst 15-jährige Arsanov Emir mit einem tollen Kopfhüftschwung und Schultersieg gegen Kaderringer Dravits Niklas sowie einem guten Freistilkampf gegen Schindler Marco. Gute Leistungen boten bei ihren knappen Niederlagen Bruckmeier Manuel und Felder Thomas, die jungen Ringer aus unserer 1. Mannschaft lassen für die Zukunft hoffen. Eine Mannschaftsstütze ist nach wie vor Marte Christoph, besonders im Greco hätte der Kampf auch für ihn ausgehen können. Ein Dank gebührt aber auch Marte Bernhard, Lederhass Marco und Weinberger Thomas die gegen ihre favorisierten Gegner alles gaben aber schlussendlich dann doch unterlagen.

Alles in allem machten aber beide Kämpfe Appetit auf mehr. Zum Auswärtskampf gegen den KSK Klaus (22.9.2012 – Winzersaal um 18 Uhr 30) möchten wir alle Ringsportfreunde recht herzlich einladen, unsere Mannschaft braucht eure Unterstützung.

Am 29.9.2012 gastiert dann in Mäder der Rekordmeister AC Wals, gespickt mit EM und WM Teilnehmern sowie Olympiastarter Amer Hrustanovic. Verbringen sie mit uns und dem Motto Törggelen einen schönen Abend mit spannendem Ringsport – Beginn 18 Uhr 30 in der Turnhalle der MS Mäder.
Martin Klien


János Vadas:

Das Ergebnis sagt nicht immer alles!            
 
Der 15. September war ein äußerst wichtiger Tag für die KG Wolfurt/Mäder. Eine Premiere, denn erstmals stellte die KG zwei Mannschaften in der Ringsportliga. Warum auch noch Nationalliga? Es gibt viele gute Gründe, aber kurz gesagt: Damit alle Jungen verstärkt mit den „Alten“ (Erfahrenen) zum Einsatz kommen und somit auf die 1. Bundesliga vorbereitet werden.
 
Nationalliga-Mannschaft:
 
Die KG Wolfurt/Mäder II hat zwei Gegner in der Gruppe West (KSV Götzis III, KSK Klaus II), hier werden vier Runden in Grunddurchgang ausgetragen. Die erste Station fand am 15.9. gegen KSV Götzis III in Wolfurt statt.
Die Mannschaft war altersmäßig ziemlich gemischt, (13 – 31 Jahre) und auch von der Erfahrung her. Hatten doch vier Burschen davor noch nie in der Liga gekämpft.
Es war sehr erfreulich, dass die „Neulinge” im Auftakt schöne Siege erreichten. Sie zeigten ein ganz anderes Niveau, als was wir von ihnen im Schüler-, und Kadettenbereich bis jetzt gewohnt waren.
Die 3. Mannschaft von Götzis kam mit Sportler, die normalerweise in der zweiten, oder sogar in der ersten Mannschaft mitkämpfen. (Ihre 2. Mannschaft hatte gar keinen Kampf) Die Götzner hatten sehr stark aufgestellt, aber wir gaben unser Bestens in jedem Kampf. Spannend blieb es bis zum Schluss. Erst in den beiden letzten Kämpfen konnten die Oberländer den Sieg mit 15:23 fixieren.
Obwohl wir verloren hatten, war ich mit den Burschen zufrieden. Unsere nächste Aufgabe ist es, die Kämpfe zu analysieren, damit wir die Fehler auf dem Training korrigieren. Die Zukunft wird zeigen, dass wir aus einer starken Nationalligamannschaft die Jungs für eine erfolgreiche Bundesligamannschaft rekrutieren können.
 
Die Teilnehmer waren: Fritsche Sebastian, Eberhard Matthias, Kaya Emre, Metzler Michael, Eberhard Peter, Köb Jochen, Achmüller Rainer, Vadas János.
 
1. Bundesliga-Mannschaft:
 
In der Bundesliga trafen wir auf die KG Burgenland/Wien. Sie stiegen heuer in die erste Liga auf. In den meisten Gewichtsklassen waren die Burgenländer sehr stark gestellt und mit den Wienern zusammen ergab diese eine erstklassige  Kampfgemeinschaft. Es war erfreulich, dass unsere Jungen, die Kadetten, aggressiv und dennoch durchdacht rangen und durchwegs eine starke Leistung boten. Auch wenn es nicht immer zum Sieg reichte, zeigten sie was sie drauf haben. Anjin Schedler gewann im Greco sowie Freistil und Emir Arsanov feierte seinen ersten Ligasieg. Die älteren Sportler kämpften mit vollem Elan, boten Parole und mussten dennoch den starken Gegnern den Sieg lassen.
Von unseren Burschen sahen wir manche gute Leistung, mussten aber auch  ab und zu peinliche Fehler bemerken. Das Endergebnis war 12:40 für die KG Burgenland/Wien.
 
Die Teilnehmer waren: Schedler Anjin, Felder Thomas, Lederhaß Marco, Bruckmeier Manuel, Arsanov Emir, Marte Christoph, Marte Bernhard, Weinberger Thomas.

>Foto                        >Ergebnis 1.Bundesliga                     >Ergebnis Nationalliga