Nicht mehr olympisch?

22.02.2013

Da blutet das Herz

Nicht mehr olympisch?
Liebe Ringer, Trainer, Funktionäre, Sponsoren, Partner und Fans!
Durch die Medien schwappt seit Dienstag die Nachricht von der Streichung des Ringkampfsportes aus dem Olympischen Programm. Viele Stimmen und Meinungen wurden verfasst und veröffentlicht. Aber einig sind sich alle, dass Ringen nicht auf das nichtolympische Abstellgleis geschoben werden darf,

Unterstützt durch eure Unterschrift das Aufbäumen der Ringerwelt!
        >Unterschriftenliste beim Weissen Haus 
        
>Change.org >Keep Wrestling
        >Vote Wrestling 
        
>Facebook Keep Wrestling
 

Rettet das Ringen!
 

Ringen ist seit der Antike eine der angesehensten olympischen Disziplinen. Heute ist Ringen in Ländern wie Aserbaidschan, Georgien, Iran, Kasachstan, Russland, der Türkei, der Ukraine und den USA Volkssport. „Der Ringsport hat stets Völker zusammengebracht und politische Probleme gelöst, wie jetzt wieder zwischen dem Iran und den USA", so Zeke Jones, Nationalcoach der amerikanischen Freistilringer. Ein Grund mehr, den Traditionssport zu unterstützen.

 „(Das) Ringen um Olympia“ will verhindern, dass diese Sportart gestrichen wird und ein Statement zur Erneuerung setzen. Dabei wollen wir nicht nur unserer Empörung Ausdruck verleihen, sondern vielmehr das bereits bestehende Engagement bündeln und stärken. Mit der Kampagne „(Das) Ringen um Olympia“ wollen wir verhindern, dass ein Herzstück der Olympischen Spiele aus dem Bestand verschwindet.

Bis Ende Mai haben wir die Chance, bei der Exekutiv-Sitzung in St. Petersburg/Russland doch noch den Verbleib zu sichern. Mit Ihrer Unterstützung können wir den Verantwortlichen des IOC die Bedeutung des Ringens und des Sports verdeutlichen. Wir werden dafür und für den Erhalt des olympischen Gedankens bei den Sommerspielen kämpfen – wie es in unserem Sport Tradition ist.

Nun heißt es umso mehr: „Dabei sein ist ALLES!“
        >Homepage von Ringen um Olympia
        >Facebook von Ringen um Olympia
        >Petition unterzeichnen