Int. Turnier in Luckenwalde

04.05.2013

Emir Arsanov rang am 4. Mai mit der Nationalmannschaft der Kadetten in Luckenwalde.


Auf dem traditionell stark besetzten Turnier kämpfte er gute trotz einer verletzungsbedingten Trainingspause.  Er erreichte den 5. Platz.

Der Bericht vom Nationaltrainer Zoltan Tamas:
„Kämpferisch hat er einige gute Ansätze gezeigt, seine ersten beiden Kämpfen gewann er gegen einen Württenberger und dann einen Littauer Ringer .
Im dritten Kampf gegen Johann Steinfort von Deutschen Ringerbund war er schon müde und technisch auch unterlegen.
Er konnte schließlich um den dritten Plarz ringen, verlor auf Schulter gegen den Polen Michal Szimansky .
Er hat zu oft eine hohe Grundstellung und ist stark auf seine Beinschleuder focusiert , die er noch von seiner Judokarriere mitgenommen hat. In den ersten beiden Kämpfen war seine Abwehr ganz stark!
Emir hat viel vor, ich hoffe dass er brav weitertrainiert und bald Staatsbürger wird."


Wir hoffen dasselbe und gratulieren zu diesem tollen Ergebnis. János Vadas