2. Bundesliga 2014

06.12.2014

Ein klarer Erfolg für diese junge Mannschaft!

2. Bundesliga 2014

Im Jahr 2014 startete unsere Ligamannschaft in der 2. Bundesliga. Das Team war noch jung, und wir haben uns das Ziel gesetzt, dass die Kadetten und Junioren in den Kämpfen weitere Erfahrungen sammeln. Das heurige System der 2. Liga mit 10 Kämpfen insgesamt hat das voll  erfüllt.

Die Saison begann für uns nicht wirklich glücklich. Zwei Leistungsträger sind gleich am Anfang ausgefallen. In den ersten drei Kämpfen spürte man das Fehlen dieser Sportler. Ab der 4. Runde fingen wir mit der Aufholjagd an. Es kamen Emir Arsanov und Muslim Ismailov wieder, die in den oberen Gewichtsklassen fast jedes Mal ihre zweimal vier Punkte schafften. Unten waren wir durch Anjin Schedler und Thomas Felder stark aufgestellt.

Die Kämpfe von der Ligamannschaft 2014              Endergebnis der 2. Bundesliga 2014

URC Wolfurt – KSV Götzis II:           18:42                          1. KSK Klaus II          16 Pkt.

RSC Inzing II – URC Wolfurt:           32:26                          2. KSV Götzis II         12 Pkt.

KSK Klaus II – URC Wolfurt:            28:29                          3. URC Wolfurt         12 Pkt.

URC Wolfurt – ACV Innsbruck:        37:21                          4. ACV Innsbruck        8 Pkt.

ACV Innsbruck – URC Wolfurt:        44:13                          5. KG Hötting              6 Pkt.

KG Hötting – URC Wolfurt:              30:31                          6. RSC Inzing II           6 Pkt.

URC Wolfurt – KG Hötting:              33:24

URC Wolfurt – RSC Inzing II:           30:28

KSV Götzis II – URC Wolfurt:           43:16

URC Wolfurt – KSK Klaus II:            34:24

 

Im Jahr 2015 darf unsere Mannschaft in die 1. Bundesliga aufsteigen. Wir stellen uns das Ziel, mit unserem jungen Ligateam in der 1. Liga zu bleiben. Die Sportler der allgemeinen Gruppe sind für die neue Herausforderung bereit, und arbeiten dafür weiter, damit unser gemeinsames Ziel erfüllt werden kann.

Ich möchte mich bei unseren Vereinsmitgliedern nochmals herzlich bedanken, dass sie es immer  wieder ermöglichen, dass die Mannschaft in Ruhe arbeiten und somit solche Erfolge erreichen kann. Nicht vergessen: Ein Sieg ist NICHT NUR der Sieg der Sportlern. Dieser Sieg gehört ALLEN, die in unserem Verein arbeiten und diesen unterstützen. Danke an euch!

János Vadas