Kindergärtler, Kindergärtler Sportlerlä ……

14.03.2015

Was soll man sagen, außer: man kann nie früh genug beginnen, um nicht mehr damit aufzuhören. Und das auch mit Sport!

Diesen Grundsatz wurde von mir sofort aufgegriffen und im Jänner durfte ich im Kindergarten Strohdorf mit einigen Ringertrainings beginnen. Was am Anfang vielleicht noch mit etwa Skepsis betrachtet wurde, kam doch schon bei den ersten Übungen super an. Die Kiddys waren begeistert. Sie waren mit vollem Einsatz dabei und einige von ihnen stellten sich super an, dass man sich sogar mehr erwarten kann.

Mit einem Spiel fingen die Stunden an und dann wurde noch richtig aufgewärmt. Die Kinder waren ganz heiß, als sie ein paar Ringergriffe lernten, und sie dann auch umsetzen durften.
War das eine lustige Ranglerei, die allen viel Freude und Spaß machte, nicht nur den Kindern.

Zum Abschluss machten wir dann noch ein, zwei Spiele.

Die Kinder und Tanten freuten sich jedes Mal auf die nächste Stunde, so wie auch ich.

Wieder konnten wir einem Kindergarten in Wolfurt, wie schon manch anderem in den vergangenen Jahren, Bewegung näherbringen und damit auch etwas von unserem Sport.

Im Herbst werde ich dann wieder mit einer neuen Gruppe beginnen.

Das Ziel wurde erreicht: Kinder die Freude an der Bewegung zu erhalten, denn die haben sie ja schon in sich und wird nur manchmal unterdrückt. Ihnen Übungen beizubringen die dem kleinen Körpern gut tun und sie gesund erhalten. Durch die einfachen Grundregeln des Ringsport wurde ihr soziales Verhalten in die richtigen Bahnen gelenkt.

Aber das Schönste war einfach die Freude der Kiddys.

Danke an alle, die es mir ermöglicht haben mit ihren Kindern zu spielen, denn es ist einfach eine wunderschöne Arbeit.

Daniela Schedler