Landschaftsreinigung - wir putzen Wolfurt

02.04.2016

Die URCWler räumen auf - ein Pflichttermin für uns Ringer!

Landschaftsreinigung - wir putzen Wolfurt

Nicht nur auf der Matte geht es dem Gegner an den Kragen, auch der Gegner Dreck unterliegt schon dem kleinsten URC-Mülli.

Eine Abordnung der Wolfurter Ringer mit große Verstärkung aus Alberschwende säuberten das Achufer vom Bauhof bis zum Schießplatz.

Da kam einiges zusammen, was verantwortungslose Mitbürger so achtlos in die Natur werfen. Wen wundert es, wenn da einer der Kurzen mault und sich frägt: Warum geben die Sau.. die Flaschen nicht ab, da gibt’s ja noch was dafür. Sie haben recht und werden es selber sicher nicht machen, denn ihnen ist klar, es ist nicht nur die Umwelt die leidet, sondern auch Mensch und Tier, die in die Scherben steigen werden verletzt.

Es wurde so manches Kuriose, vom halben Kanaldeckel bis zum toten, im Teppich eingerollten, Hund gefunden. Aber was soll´s, jetzt ist alles an seinem Platz wo es hingehört und alle hoffen, dass sich die Dreckfinken bessern.

Zum Schluss gab es als Danke noch eine Jause von der Gemeinde.

Das ist nur ein kleiner Beitrag der Ringer, um ihren Dank an die Gemeinde auszudrücken für alles, was sie bekommen. 

Mit dabei waren: 29 Personen

Leni, Julia,Kilian, Mia, Lisa, Claudia, Angelo, Serkan, Volkan, Maximilian, Leon, Dawud, Benito, Aurel, Lukas, Klaus, Sabine, David, Heidi, Christof, Enrico, Petra, Matthias, Evi, Josef, Wolfgang, Gerda, Thomas, Gerhard 

>Fotos

Entschuldigt haben sich Florine Schedler, Daniela Schedler, Martin Diem (wg. Arbeit), Anjin Schedler (EM U-23 in Ruse), Michi Metzler (für seine Firma dabei)