URC Müllis waren wieder dabei

29.03.2008, mit Fotogalerie

31 Ringer holten eingen Abfall aus dem Achufergelände

URC Müllis waren wieder dabei

Die Gemeinde rief - und die Ringer kamen 

Was andere durch die Gegend schmeißen, holen wir einmal im Jahr wieder heraus 

Wolfurt 29.03.2008 
Treffpunkt Bauhof 13:00 Uhr! Das Wetter hatte ein Einsehen und vom Regen am Vormittag auf herrlichen Sonnenschein umgestellt und jede Menge Wolfurter fanden sich zu diesem Frühjahrsputz des Gemeindegebietes ein.

Mit dabei waren natürlich auch wieder die URC Müllis, die sich einfach verpflichtet fühlen ihren Beitrag zur Erhaltung der Sauberkeit in Wolfurt beizusteuern.

Denn man kann nicht immer nur die Hand aufhalten und fordern, nein man / frau muss auch etwas an die Gemeinschaft zurückgeben und etwas Zeit investieren. 

So machten sich 31 URCler  auf die seit Jahren gewohnte Strecke. Gleich zu Beginn fiel den Müllsuchern auf, dass einiges weniger an Unrat zu finden war als in den Vorjahren. Aber dann ging es Schlag auf Schlag: Ein Kinderfahrrad, einen Sattel, Rücklichter, ein Damenrad und diverse Teile wie Felgen und Reifen. Da stellte manches Kind schon die Frage, ob wir nicht eine Fahrradwerkstätte aufmachen sollen oder alles bei Schedlers (Radcult) zur Aufarbeitung und zum Verkauf übergeben sollen. Dazu kam noch vieles an Plastik,

Flaschen leer und voller Schnaps, Eisen und anderes Gerümpel.

Da wetzte man den Damm rauf und runter, brachte einen vollen Sack zum Fahrzeug und spurtete gleich wieder los. Was die erste Garnitur übersah nahmen die nächsten mit. So wurde das Gebiet vom Bauhof bis zum Schützenheim hinten und vorne sauber gemacht. 

Die Kinder haben gelernt: Nichts soll einfach weggeworfen werden, denn es schadet der Natur und die nächsten müssen es wieder aufheben. Müll sammeln mit Kindern: ein pädagogischer Effekt gegen weniger Dreck in unsere Gemeinde. Eins hörte man von den Kids immer wieder: Diese Ferkel sollten selber dabei sein, aber wo sind sie? 

Wir danken allen URCler fürs Mitmachen und die Kinder werden wieder ihre Belohnung erhalten.

Mit dabei waren: Alper B, Andreas F, Anjin Sch, Benjamin B,  Christoph G, Dominic B, Florine Sch, Johannes F, Johannes L, Lukas F, Matthias E, Michael Z, Melah B, Nicholas H, Nikolas G, Rebecca V, Sebastian V, Thomas F,
Sowie 13 Erwachsene: Nadja B, Sebastian D, Moni B, Willi und Barbara V, Helga B, Wolfgang E, Wilfried L, Daniela Sch, Alper Papa, Markus F, Gerhard und Evi D, 

Dafür, dass an diesem Samstagnachmittag bereits die erste Gruppe der Erstkommunikanten dran war, haben wir mit 31 Leuten eine tolle Mannschaft gestellt.    Danke