Schüler Turnier in Hofstetten

12.10.2008, mit Fotogalerie

Ringerwochenende im schönen Schwarzwald

Schüler Turnier in Hofstetten

Benni kämpfte sich bis ins Finale    

Mäder und Wolfurt mischten beim int. Ringerturnier in Hofstetten kräftig mit.                

Hofstetten 12.10.08 194 Starter 24 Vereine
Ein grandioses Turnier mit dieser enormen Starterzahl, das vom KSV Hofstetten in der kleinen Halle in einer spitzen Zeit über die vier Matten gezogen worden ist.
Wie immer wurden die am Vortag angereisten Vorarlberger von den Hofstettern herzlich empfangen und in der Turnhalle untergebracht. Während ein Teil der Betreuer am Abend sich noch einen dt. Ligakampf im Nachbarort ansahen, tobte sich die Jugend vor dem Schlafen in der Halle aus.

Dennoch waren sie am nächsten Tag top fit und zeigten gleich in den ersten Runden, dass sie durchaus mithalten konnten. Aber von Runde zu Runde wurden die Gegner härter und die Kämpfe zäher und länger, da blieb so manch einer auf der Strecke. Aber sie können stolz auf sich sein! Bei diesen vielen Gegnern in den Gewichtsklassen (bis zu 20) sich im vorderen Feld zu klassieren ist eine super Leistung, denn dazu mussten sie schon mindestens drei bis vier Kämpfe überstehen.

Benni Braun (Wolfurt) stand nach 6 knallharten Runden in der 25kg Klasse endlich im Finale. Er musste sich hier aber dem blitzschnellen und noch technisch etwas besseren Gegner geschlagen geben. Dennoch glich es schon fast einer Heldentat, sich in dieser starken Truppe bis an die Spitze zu kämpfen.
Nico Lederhaß (Mäder) lag ungeschlagen im Rennen bis er aufgrund einer Muskelverletzung seine Folgekämpfe aufgeben musste. Besser verlief es für Nikolas Gliebe (Wolfurt), der sich mit seiner ruhigen und überlegten Art bis auf Platz 5 durchschlug. Dominic Wild holte sich den 4. Rang in der 46kg Klasse. Für den quirligen kleinen Elias Stark (Mäder) ging am Anfang durch seinen Kampfwillen alles auf, erst in den letzten Runden konnte er gebremst werden. Er landete auf Platz fünf.
Alle anderen zeigten, dass sie ihre Leistungen erbringen können, Kämpfe überstehen und gewinnen, wo nicht einmal der Trainer daran glaubt. Sie haben sich durch ihren starken Einsatz ihre Erfolge errungen. Was ihnen teilweise noch fehlt ist die Beständigkeit, ihre Leistung in jeder Runde zu bringen. Sie haben sich bei diesem Turnier wieder ausgezeichnet platziert.


Platzierungen der Vorarlberger

E-Jugend

     

-25 kg

2.

Benjamin Braun Wolfurt
 

5.

Elias Stark Mäder
 

12.

Alexander Fritsche Wolfurt

D-Jugend

     

10.

Florine Schedler

Wolfurt

 

11.

Lukas Büsel Mäder

-31 kg

  8.

Nico Lederhaß Mäder

-34 kg

8.

Johannes Fäßler Wolfurt
 

18.

Melanie Niedermayer Mäder
 

18.

Paul Jussel Wolfurt

-38 kg

5.

Nikolas Gliebe   Wolfurt
 

8.

Sebastian Fritsche Wolfurt
 

9.

Andreas Fäßler Wolfurt

-46 kg

4.

Dominic Wild Wolfurt


Ein Lob von Trainer Willi:

Braun Benjamin war (fast) nicht zu stoppen. Der 25 Kilomann besiegte die ersten fünf Gegner  technisch überlegen. Den sechsten schulterte er zur Krönung. Dann im Finale musste er feststellen, dass es noch einen gibt, der stärker ist. Ihm musste er sich leider geschlagen geben. Dennoch freute er sich (und natürlich auch wir) über den tollen zweiten Platz.
Aber auch die anderen URCler zeigten eine sehr gute Leistung. Wenn man bedenkt, dass bis zu 21 Teilnehmer in einer Gewichtsklasse waren und ein tolles Niveau
gezeigt wurde.

Großes Lob an Hofstetten zur gelungenen Durchführung des Turniers, und auch ein Dankeschön an die Fahrer Gliebe Richi und Jussel Jürgen.                    Willi Vonach