Kindergarten in Bewegung

06.09.2008

Der URCW steigt für die Jüngsten mit einem sensationellen Projekt ein:

Kindergarten in Bewegung

Sportflöhe - eine weitere Aktion in Wolfurt!

Die Ringer bringen eine neue Bewegung in die Kindergärten.

Gschwandt  06.09.2008
Zur Informationsveranstaltung des Programms „Sportflöhe“ reisten Natalie Niederstetter und Evi Diem umbeweltbewusst mit dem Zug an den Traunsee.
  
Nach der Begrüßung, einer Vorstellungsrunde und dem theoretischen Teil des Projekts wurden erste Koordinationsübungen (u.a. Hannes, Tarzan, Becherspiele) zur allgemeinen Auflockerung vorgenommen. Beim gemeinsamen Mittagessen tauschte man bereits gemachte Erfahrungen aus. Frisch gestärkt ging es ab in die Turnhalle, wo die praktische Umsetzung der 5 Bewegungsstationen erfolgte und Tipps für Einheiten in der Turnhalle gerne angenommen wurden. Mit vielen neuen Ideen fuhren alle wieder heim. In Wolfurt wird Claudia Mangele mit Natalies Unterstützung  im Rickenbacher Kindergarten das Gehörte und Geübte umsetzen. 

Hintergrund dieser Idee

SPORTFLÖHE war ursprünglich (2004/05) eine Initiative des Staatssekretariates für Sport  im Rahmen der Projektreihe FIT FÜR ÖSTERREICH. Durch dieses Projekt soll den Erziehungsberechtigten die Wichtigkeit von Bewegung und Sport in den folgenden 4 Ebenen ersichtlich gemacht werden:

  • Unfallvermeidung
    mehr Bewegungssicherheit und weniger Unfallgefahr
  • Auswirkung auf menschlichen Organismus
    weniger Haltungsschäden 
    weniger Übergewicht  
    im Alter weniger Herz-Kreislauf-Erkrankungen
    gezielte Ausbildung der motorischen Fähigkeiten

  • Steigerung der Lernfähigkeit
    Körpererfahrung / Vernetzungen im Gehirn
  • Persönlichkeitsentwicklung
    Erwerben von Sozialkompetenzen (Regelbewusstsein, Grenzerfahrungen) 

 Ziele dieses Projektes 

  • rechtzeitige Erkennung von motorischen Fehlbewegungen und Fehlhaltungen 
     
  • Weitergabe der Ergebnisse (Feedbackgespräche) an die Eltern der Kinder, Aufzeigen von umfangreichen Auswegen (mögliche Freizeit- und Sportaktivitäten...) für die rechtzeitige Behebung  
  • frühe Erkennung von besonderen Talenten und Schwerpunkten im Bewegungs- und Verhaltensbereich des Kindes

Evi Diem