Trainingslehrgang Obertraun

02.01.2009

Dominic und Nicholas waren mit dabei!

Trainingslehrgang Obertraun

Trainingskurs Obertraun, vom 2.- 6. 1. 2009

Mit dabei waren zwei Wolfurter Dominic Peter und Nicholas Hächl

Bereits zur Tradition wird der Trainingskurs in Obertraun. Wie gut dieses Trainingslager zu Jahresbeginn ankommt, zeigt das rege Interesse der Sportler. So wie letztes Jahr waren auch heuer wieder über 40 Sportler des Kaders, der Landesverbände und der ASKÖ vertreten. Weiters waren auch alle im Herrenbereich tätigen Trainer, das sind Heinz Ostermann, Geza Katona, Walter Walcher, Wolfgang Muttenthaler und Peter Kosmata anwesend. Für den LV- Vorarlberg war zusätzlich Christoph Marte als Betreuer dabei. In einer Doppelfunktion agierte Heinrich Steiner, der sowohl die Sportler als Masseur betreute, aber sie auch im koordinativ- konditionellen Bereich forderte. 

Der Trainingsschwerpunkt war die Verbesserung der konditionellen Fähigkeiten. So wurde auch nach langer Zeit wieder einmal ein Ski- LL Training eingebaut. Da es in Obertraun leider keinen Schnee gab, musste man nach Gosau ausweichen. Bei „klirrender“ Kälte, es hatte bis – 15°, wurde täglich zirka eine Stunde gelaufen. Die herrliche Kulisse des Gosau- Kamms und strahlender Sonnenschein ließen die Sportler, die zumeist das erste Mal auf Langlaufschiern standen, die Mühen vergessen. Wünschenswert wäre es, wenn im nächsten Jahr die Sportler mit eigenen LL- Skiern kommen würden, da der Verband nächstes Jahr keine Kosten für Skier mehr übernehmen wird! 

Insgesamt wurden 10 Trainingseinheiten durchgeführt. 4 x Langlaufen, 2 x trainierte man auf der Matte, der Rest war Kraftkammer, Spiel und Schulung der koordinativen Fähigkeiten. Zur Regeneration wurde 2 x die Sauna besucht.  

Ich bedanke mich bei allen, die diesen Trainingskurs ermöglichten und durch ihre Hilfe zum guten Gelingen beitrugen. 

Viel Erfolg im neuen Sportjahr wünscht 
Peter Kosmata


Das Ringerjahr der Herren startete wie in den Jahren zuvor mit dem Trainingslehrgang in Obertraun. Aus Vorarlberg nahmen 14 Ringer daran teil. Die Unterkunft und die Verpflegung waren sehr gut. Der Schwerpunkt dieses Lehrgangs lag im Grundlagen-Ausdauerbereich. Dies wurde vormittags mit Langlaufen u. nachmittags mit Matten- bzw. Koordinationstraining umgesetzt.  Die Trainer und Sportwarte führten Gespräche mit den Sportlern über die Trainings- und Wettkampfmaßnahmen. Aus meiner Sicht machte es allen viel Spaß, was sich hoffentlich auch in den Ergebnissen wiederspiegeln wird.

Auf diesem Weg wünsche ich dem ÖRSV viel Glück u. Erfolg für 2009
Christoph Marte / Landesverbandstrainer