18. Hubert Flatz Gedächtnisturnier

07.02.2009, mit Fotogalerie

Das FILA Turnier in Wolfurt.

18. Hubert Flatz Gedächtnisturnier

Das erste Großereignis im österreichischen Ringsport lieferte wieder das Ländle.
 

Wolfurt, 07.02.2009 
Ein Fahnenmeer symbolisierte die Starterländer der Sportler und Sportlerinnen beim 18. Huber Flatz Gedächtnisturnier. Die Teilnahme von 15 Nationen zeigt, welchen Stellenwert dieses Turnier in Europa hat. Ein Turnier, das immer größere Kreise zieht. Unter anderem wurden auch Visa Anträge vom Kongo und Kosovo gestellt. Leider wurde es diesen Nationen heuer noch nicht gestattet, am Flatzturnier teilzunehmen.

MKD, SWE, GBR, NOR, POL, CZE, ITA, NED, SLO, FRA, HUN, SVK, GER, SUI, AUT   waren die Nationen

Mit 195 Athleten und Athletinnen waren es nicht ganz so viele wie im letzten Jahr, die über die 4 Matten gingen. Dies ist sicher darauf zurückzuführen, dass zeitgleich Turniere in Frankreich und in der Türkei sowie Meisterschaften in der Schweiz, Bayern und in Südbaden stattfanden.

Das tat doch der Qualität des Turniers keinen Abbruch. Es gab hochkarätigen Ringsport zu sehen. Die Kämpfe wurden von Runde zu Runde härter und spannender. Das Publikum war begeistert und genauso zufrieden mit der raschen Abwicklung des Turniers wie die Trainer und Sportler. So konnte doch schon am späten Nachmittag mit der Siegerehrung begonnen werden und damit alle frühzeitig die teilweise weite Heimreise antreten. 

N
ur ein österreichischer Sportler (Denis Hartmann) sicherte sich einen der wunderschönen Siegerpokale. Einigen anderen gelang noch der Sprung auf einen der Podestplätze. Die Wolfurter Sportler (Ramona Huber, Nicholas Hächl, Dominic Peter) konnten teilweise mithalten, mit starkem Einsatz ein Drittel für sich entscheiden, aber dann waren die Gegner doch meist übermächtig. Dennoch war es eine gute Erfahrung für die jungen Sportler.

Fotos zu diesem Ringsportgroßereignis finden Sie in unserer Fotogalerie
(Bilder von Andreas Uher und urcw/dg).

Weiters finden Sie unter http://video.vol.at/video/32810/flatz-ringerturnier-in-wolfurt
einen Filmbericht von Ländle TV

Ergebnisliste                         
Wettkampfprotokoll

Ländle TV wird mehrmals täglich in den Kabelnetzen von Cablecom, Pircher Kanal, Kabel-TV Rankweil und STR-TV ausgestrahlt.

Sowie österreichweit mit einem 25 Minuten Vorarlberg Magazin auf Austria 9 TV jeweils am Samstag um 12.20 Uhr und die Wiederholung am Sonntag um 11.05 Uhr.