Ringen an der Schule

26.02.2009, mit Fotogalerie

HS Haselstauden Ringer Team - Die Zukunft des Ringsportes?

HS Haselstauden ist die erste Schule mit einem Ringerteam!

Wird es die Zukunft des Ringsportes? Und kann sich daraus der Grundstock der Ringervereine und somit auch des Spitzensportes bilden?

26. Februar 2009 
W
eil an diesem Nachmittag die Zeichenstunden entfallen sollten, entschloss sich Evi Diem kurzfristig, mit der gesamten 1a Klasse die Ringerhalle in Wolfurt zu besuchen. In der Mittagspause konnten noch die Fritsche Brüder Alexander und Sebastian, Ringer des URCW, zur Unterstützung gewonnen werden und dann ging es rund.
Ab 14 Uhr belagerten 20 HSHler die Halle und spielten, wärmten auf, lernten ein paar Grundgriffe und hatten eine totale Freude, wie schnell man doch jemanden fair auf die Matte legen kann.

Für Klassenvorstand Evi Diem war es erstaunlich, dass eine ganze Klasse aus solch talentierten Kämpfern besteht. Sie freut sich schon darauf, mit diesen an der Unions Meisterschaft – Kategorie Neulinge am 2. Mai in Mäder teilzunehmen.

Kommentar des KV Evi Diem:
Ich bin  sehr stolz auf meine Schüler und begeistert, dass sie bei der Unions Meisterschaft teilnehmen wollen.
Wir gehen noch einen Schritt weiter und beginnen mit 9. März, dank Frau Direktor Barbara Platzgummer, mit „Ringen an der Schule“ in der VS Haselstauden, denn schon bei den Jüngsten ist die Bewegung und Freude am Sport wichtig. Damit wird es die ideale Ergänzung zum Projekt  "Sportflöhe", auf spielerische Art Bewegung, also Sport, an die Kiddys in den Kindergärten zu vermitteln.