Bundesmeisterschaften der Sportunion

02.05.2009, mit Fotogalerie

65 RingerInnen - die größte Wolfurter Mannschaft, die bisher auf die Matten ging

Bundesmeisterschaften der Sportunion

BUNDESMEISTER 2009

Mäder 02.05.2009  121 Starter
Mit Recht trägt der URC den Titel Union Bundesmeister, denn mit 17 Goldmedaillen von 34 Gewichtsklassen haben die Wolfurter an diesem Tag wirklich abgeräumt.

Wir haben es nicht nur geschafft, die ganze Mannschaft auf diesen Tag hin neu einzukleiden, sondern haben auch die starke Wolfurter Ringerriege noch mit vielen Neulingen aufgestockt und mit der Schulmannschaft der MSH verstärkt. Insgesamt wurden 85 RingerInnen zu dieser Bundesmeisterschaft genannt, wobei dann 65 für Wolfurt auf die Matten gingen.

Starke Leistungen in allen Altersklassen waren an diesem Samstag in Mäder zu sehen. Mit der Stärke der Wolfurter hatte keiner gerechnet und so holten sie sich Medaille für Medaille.

 

Die Medaillenausbeute war beachtlich:  17 Gold-, 19 Silber-, 9 Bronzemedaillen,

dazu noch zahlreiche Platzierungen unter den besten Sechs.

 

Die große Frage, die sich alle stellten, war: „Woher haben die Wolfurter so viel Nachwuchsringer und Ringerinnen?“

Dahinter steht die beharrliche Arbeit von Evi, immer wieder neue Wege zu gehen, um den Nachwuchs in die Ringerhalle zu bringen. Mit ihren Helferinnen Sonja, Tamara  und  Claudia nützt sie jede Möglichkeit, die von der Union (Sportflöhe, UGOTCHI ….) oder vom Land und Bund (Schulcup) geboten werden. Mit großer Eigeninitiative aller ergibt das einen guten Cocktail zum Erfolg.

Kinder lassen sich für den Sport begeistern. Ganz besonders fürs Ringen, wenn man sie langsam und behutsam an diese, medizinisch sehr gut angesehene, Sportart heranführt. Ohne sie geht nichts!


Natürlich darf man an dieser Stelle nicht vergessen, den Trainern Willi, Uwe und Sebastian ein großes Lob auszusprechen, die für die gute Leistung der Kadetten und der Schüler (DiDO) verantwortlich zeichnen. Sowie den ganzen Helfern, Mamas, Opas,...  rund um die Athleten und Coachs, die das Räderwerk in Schwung halten. 


Gold: Schedler Florine, Mangele Sarah, Metzler Melanie, Schedler Anjin, Braun Benjamin, Fritsche Sebastian, Fäßler Andreas, Scheiber Rafael, Peter Dominic, Stöckeler Michael, Ritter Jonas, Kaya Onur, Krasniqi Pal, Rederer Sebastian, Loacker Patrick, Tomazzolli Nino, Stampfer Oliver, Stöckeler Joachim

 

Silber: Krusch Rebecca, Metzler Lola, Harasser Laura, Fink Simone, Avsan Aleyna, Secgin Emre, Eberhard Matthias, Gliebe Nikolas, Jussel Paul, Fäßler Johannes, Kaya Emre, Hächl Nicholas, Kirchmaier Manuel, Brujin Kaj, Mangele Fabian, Wagner Nico, Boyzunuuz Alper, Suljic Amar,

 

Bronze: Simon Lena, Wozasek Samira, Felder Thomas, Bernhard Lukas, Böhler Alexander, Stöckeler Simone, Gürdap Kerim, Fink Stefan, Rederer Johannes