Jahreshauptversammlung des URCW

22.01.2010, mit Fotogalerie

Das Vereinslokal der Ringer platzte fast aus den Nähten.

Jahreshauptversammlung des URCW
Mit Lob und Dank an die Sportler, den Trainerstab, die Vorstandsmitglieder und alle Helfer und Helferinnen aus den Reihen der Eltern eröffnete Obmann Dr. Wolfgang Eberhard die Jahreshauptversammlung. Er gratulierte den Athleten zu diesem überaus erfolgreichen Jahr und brachte mit überzeugenden Worten die Wertschätzung an alle, die an diesem Erfolg mitgearbeitet hatten, zum Ausdruck. Kurz gesagt: „Es braucht viele, die hart arbeiten, damit die Sportler ihr Ziel mit noch höherem Einsatz erreichen.“
 
Auf ein bewegtes Auf und Ab im Kassabuch konnte Kassierin Gerda Felder verweisen, aber am Ende stand dann doch noch ein kleiner Gewinn zu Buche. Eines war klar ersichtlich, man hat erfolgreich gewirtschaftet und das Geld ist fast ausschließlich in den sportlichen Bereich geflossen. Es wurden hauptsächlich die Trainer damit unterstützt und Meisterschafts- sowie Turnierbesuche gefördert.
 
Die Gemeinde wurde von GR Frau Elisabeth Fischer vertreten, die sich über die positive Arbeit des Vereins sehr freute und sich bei allen für die vielen, vielen freiwillig eingesetzten Stunden bedankte. Besonders angetan war sie vom Engagement für die jungen Sportler, da diese vom Kindergarten- bis in das Juniorenalter besonders betreut werden und dass Integrationsbereitschaft in diesem Verein nicht nur ein Wort ist, sondern auch gelebt wird.
Bei den anschließenden Neuwahlen wurden der Obmann und sein Vorstand einstimmig wieder-gewählt. Mit diesem in sie gesetzten Vertrauen werden sich alle wieder unermüdlich um alle Belange kümmern.
Bevor es zum gemütlichen Teil überging, wurden noch die besten des Vereinscups mit einem Pokal belohnt, wobei der Wanderpokal nach 3 Jahren in den Besitz von Dominic Peter überging.

Diem Gerhard