ÖM Schüler-Mannschaft Götzis

05.06.2010

Jungs wir sind stolz auf euch: 4. Platz - ein super Erfolg!

ÖM Schüler-Mannschaft Götzis

10 Mannschaften im Wettstreit um den ÖM Mannschaftstitel

 

Für einige Turbulenzen vor der Abwaage sorgte der Ausfall einiger wichtiger Mäderer Ringer. Dies konnte aber durch die Wolfurter Elite ausgeglichen werden. Dabei traf es David am härtesten, er musste doch noch extra nachträglich abgeholt werden.

Der Start gegen den klaren Favoriten Götzis verlief nicht gerade wunschgemäß. Dass Götzis gewinnen wird, war zu erwarten, aber dennoch waren die Jungs über jeden verlorenen Kampf sehr enttäuscht. Doch sie konnten sich in jeder Runde erneut voll motivieren und alles aus sich herausholen. Verlor der eine, sprang der andere mit einer enormen Leistung ein und sicherte der Mannschaft wieder einen Sieg oder wenigstens einen Punkt. Selten haben die Jungs so hart gekämpft und sich vor allem verbissen gegen jede Niederlage gewehrt. So ging es in den Kämpfen auf und ab. Die Trainer und zahlreichen Fans der KG puschten die Jungs zu Höchstleistungen an und so wurden sie Gruppenzweiter und zogen ins kleine Finale ein. Es waren immer enge Partien, auch wenn es die Endergebnisse nicht so zeigten.

So ging es ins Finale gegen den KSK Klaus. Wieder ein hin und her. Bis zum Ende war alles offen, darum mussten die beiden Schlussringer alles riskieren, denn nur Schultersiege konnten der KG noch die fehlenden Punkte sichern. Doch leider ging es sich nicht ganz aus, aber es wurde ein toller 4. Platz.

 

Jungs, wir sind sehr stolz auf euch und bewundern eure Leistungen!

 

Die Mannschaft: Benjamin Braun, Lukas Bernhard, David Bernhard, Sebastian Fritsche, Michael Metzler, Anjin Schedler, Felder Thomas, Manuel Bruckmeier, Christoph Gliebe, Alexander Böhler, Dominic Peter, Nicholas Hächl

 

Das Ergebnis: 1. KSV Götzis, 2. AC Wals, 3. KSK Klaus, 4. KG Wolfurt/Mäder, 5. AC Vorwärts Graz, 6. RSC Inzing

Ein langer Tag ging zu Ende und alle waren froh, als nach 23:00 Uhr die Siegerehrung schnell über die Matten gezogen wurde. Es war für die Ringer zu lange. Denn hier sind Jungs dabei ,die erst mal 8 Jahre alt sind und dann nach 10 bis 13 Hallenstunden nochmals ihre ganze Leistung bringen sollten. Toll, sie haben es geschafft. Aber wo bleibt hier der Spaß und die Freude am Sport? Auch vielen Betreuern wurde es zu viel. Laut der Zusage des Veranstalters könnte aber im nächsten Jahr ja alles anders werden. Die Schüler freuen sich schon und werden versuchen, wieder eine solch enorme Leistung auf die Matten zu bringen.

Ergebnisliste     FOTO