spark7 Schülerturnier

12.02.2012

– der KSK Klaus holt sich den Wanderpokal!

spark7 Schülerturnier
In Rekordzeit ist das Turnier mit 111 Starter aus 12 Vereinen über die 3 Matten gegangen.

Trotz der, zur Zeit „falschen“ Stilart zeigten auch die Vorarlberger Ringer im freien Stil ihre Klasse und Flexibilität. Einige Goldmedaillen und zahlreichen starken Platzierungen bewiesen ihre Qualitäten. Mit dem Sieg in der Mannschaftswertung konnte der KSK Klaus den Wanderpokal im Lände halten.


>Ergebnisliste                          >Foto

Bericht von Trainer János Vadas

Am Tag nach dem FLATZ fand unser spark7 Turnier in Wolfurt statt. Ein Schülerturnier mit sehr hohem Niveau, das unseren Sportlern die Möglichkeit zu tollen Kämpfen bot. Mich freute es, dass man im Schülerbereich schon so qualitative und spannende Kämpfe zu sehen bekam. Auffällig waren die besonderen Spitzenleistungen einiger deutschen Ringer. Schön für mich und wichtig für die Kinder waren die äußerst knappen Kämpfe gegen die Schweizer. Vor der Rheintalliga-Frühjahrsrunde war es ein gutes Omen und lässt einiges erwarten.

Kurz zu unseren Kämpfen: Der Kampfgeist und Einsatzwille war um vieles besser. Die Kinder kämpften aggressiv aber fair. Es gab wenige Kämpfe, bei denen unsere Kids gar keine Chance auf den Sieg hatten. In den meisten Fällen fehlt noch die Kampferfahrung, die man ausschließlich an einem Turnier bekommen kann. Das Ende der Kämpfe war oft echt kritisch, da die Konzentration mit der schwindenden Kondition abnimmt. Wer im Kopf fit bleibt, hat mehr Chancen das Ergebnis zu halten bzw. weiter Punkte zu erringen.

Trotz der Fehler kann ich sagen, dass unsere Schüler wieder gute Fortschritte gemacht haben, was für die laufende Saison vielversprechende Erwartungen weckt.

Ergebnisse von den Wolfurtern:

1.Platz: Kaya Emre

2.Platz: Fritsche Alexander

3.Platz: Stöckeler Simone, Fritsche Sebastian

4.Platz: Brunold Leon, Gliebe Florian

5.Platz: Kastlunger Leon, Ritter Jonas, Bernhard Lukas

Wir gratulieren für die tollen Platzierungen!