BUNDESLIGA: gegen Inzing

17.09.2011

Der Ligaauftakt im Tirol ist nicht nach Wunsch verlaufen!

BUNDESLIGA: gegen Inzing
Mit 3 PKWs ging es zum Ligaauftakt nach Inzing. Die KG Wolfurt/Mäder hatte das Ziel, gegen den RSC Inzing einige spannende Kämpfe zu machen. Schon in den ersten Begegnungen bemerkten wir, dass Inzing heuer in einer Top-Form ist und sehr stark aufgestellt hatte. In der Gewichtsklasse bis 55 kg hatten wir keine Chance, da sie ihren starken Legionär Laszlo Onodi aus Ungarn einsetzten. In der Gewichtsklasse bis 84 kg hat sich Dominic Peter gegen Michael Wagner in der
3. Runde leider sein Brustbein verletzt. Er muss mindestens 3 Wochen lang pausieren und kommt frühestens im Play-off wieder zum Einsatz.
Wir verloren ganz klar mit einem 52:3.

Allgemein können wir sagen, dass man im Spitzensport immer Topleistungen erbringen muss. Nicht nur in den Kämpfen, sondern schon beim Training. Wenn wir gegen die besten Vereine Österreichs bestehen und mithalten wollen, müssen wir unsere Trainingsstruktur verändern. Manche der besten Sportler trainieren 2 Mal pro Tag(!). Das bringt eine höhere mentale und körperliche Leistung, die mit 2 Trainings pro Woche gar nie erreicht werden können.

János Vadas