Weihnachtsturnierle und an Hock

17.12.2011

Jeder durfte beim letzten Wettkampf des URCW mitmachen.

Weihnachtsturnierle und an Hock
Es waren nicht viele aber die hatten dafür umso mehr Spaß!

Fast mehr Eltern, Großeltern, Verwandte und Freunde als kleinen Ringer fanden sich zum Wettkampf in der Trainingshalle.
31 Kinder wollten die Chance nützen das Ringen auszuprobieren oder einfach noch mal ein kleines Turnier ohne Druck zu absolvieren. Hier durfte jeder probieren ob er auch eine Chance gegen einen Ringer hat. Vielleicht gefällt es dem einen oder anderen und er kommt wieder, wie so viele vor ihm die über das Weihnachtsturnier zum Ringen gefunden haben.
Die Begeisterung der Zuseher und der WettkämpferInnen war groß. Besonders gefallen haben allen die Kleinsten mit ihren 3-4 Jahren. Als diese herumgekugelt sind, waren alle fasziniert und beeindruckt was so alles bei den Ringern für die Kinder möglich ist.

Am Abend gab es für die Kids die Prämierung der Trainingsfleißigsten. Ein Titel der sich jeder holen wollte, denn er gilt als Belohnung für die harte Arbeit des ganzen Jahres.
Dann war natürlich noch den altbekannten Weihnachtshock mit Feuerzangenbowle, der mit einer Session der besonderen Arte gewürzt wurde. János, Oliver und Lukas sorgten mit ihren Gitarren für Stimmung. Der Solokünstler János gab dann noch einige Zugaben unter andrem im Akzentfreiem wälderisch „vo Mellau bis ge Schoppernou…“ und auch sonst noch stimmungsvolle Lieder. Auch so manch andere hat sich dann noch als mehr oder weniger erfolgreicher Sänger versucht, aber es ging ja um die Gaudi, wer hört da schon genau hin. Hauptsache die Stimmung war super.

Ergebnisliste                                                     FOTO