Jahreshauptversammlung und Vereinscup

18.01.2019

Teamwork – alle werden gebraucht – jeder soll sich einbringen! Sieger wurden gekürt – Ehrungen vergeben und der Vorstand erhielt seinen Dank mit der Wiederwahl.

Jahreshauptversammlung und Vereinscup

Ein erfreuliches Ereignis, wenn bei einer JHV an die 50 Mitglieder des URC Wolfurt dem Vorstand ihr Vertrauen und den Dank für die gute Arbeit im vergangenen Jahr mit der Wiederwahl aussprechen.

Nach der Ansprache und einigen Berichten konnte Kassierin Gerda Felder auf einen ausgeglichen Kassastand verweisen und den Anwesenden anhand der Zahlen zeigen, für was die Gelder verwendet wurden und wieviel aufgebracht werden muss, um ein Jahr ohne Minus zu überstehen.  

Nach der Entlastung der Kassierin und des Vorstandes, kam es zur einstimmigen Wiederwahl des Obmanns mit seinem Team.

Der wiedergewählte Obmann Dr. Wolfgang Eberhard dankte im Namen des Vorstandes für das weitere Vertrauen und die Anerkennung, der vom Vorstand und seinen Helfern geleistete Arbeit. Er hofft auf weitere Unterstützung durch Mitglieder, Eltern und Freunde, damit das Vereinsgeschehen möglichst reibungslos verläuft.

Für die Vorstandmitglieder gab es als kleine Dankesgabe einen Blumenstrauß oder eine Flasche Wein. Also, reich werden kann man bei URC nicht.

Auch Gemeindevertreterin Christine Stark sprach ihr Lob für das umsichtige Wirtschaften, für die viele geleisteten freiwilligen Stunden im Vorstand, Durchführung von Trainings und außersportlichen Veranstaltungen und auch ÖM und LM, aus. Der Organisation und Durchführung vom weltweit anerkannten Flatz Turnier und den Schüler bzw. Anfängerturnieren zollte sie vollen Respekt. Sie freute sich mit den Sportlern und Sportlerinnen über deren Erfolge und gratulierte ihnen herzlich. Neben den Grüßen der Gemeinde konnte sie auch die Zusage der weiteren Unterstützung überbringen.

Martin Klien, Vizeobmann des ÖRSV und RSVV, schloss sich den Worten der Gemeinderätin an und gratulierte allen zu ihren Leistungen und Erfolgen. Auch er dankte für die wertvolle Arbeit im Verein, Verband und für die gute Zusammenarbeit dem österreichischen Verband. Durch die grandiose Durchführung des Flatz Turnieres, hat Österreich seit Jahren im internationalem Ringsport ein Contest platziert, der weltweit anerkannt ist und viel gelobt wird. Er vertraut darauf, dass alle weiter so viel Einsatz zeigen und auch Junge in die Fußstapfen der Sportler und Funktionäre treten.

Anschließend wurden die Besten des Veinscup mit Pokalen belohnt. Hervorzuheben ist Florine Schedler, die als erste Frau den Wanderpokal überreicht bekam.

Jahrgang 2003 und älter, Kadetten-Junioren-Allgemeine männlich und weiblich:
1. Schedler Florine, 2. Fröis Aurel, 3. Albakov Raschid

Schüler 2004 und jünger:
1. Sohm Silvio, 2. Albakaov Rahim, 3. Mischi Benito

Mädchen 2004 und jünger
1. Ernst Julia, 2. Sohm Ronja, 3. Preuss Claudia

Ein weiterer Höhepunkt des Abends war die Ehrungen von Mitgliedern für ihre langjährige Arbeit, den Verein mitgeführt und durch ihre viele Arbeit am Laufen gehalten haben. Sie sind diejenigen, die den Sportlern den Weg zu den Erfolgen möglich machen, diejenigen die für den möglichst reibungslosen Ablauf im Verein sorgen, diejenigen, die das positive Erscheinungsbild nach außen tragen, diejenigen die den URC am Leben halten.
Daher gab es für ihre vielfältigen Tätigkeiten und beständigen Arbeiten oder für sportliche Erfolge ein Lob, das man auch sehen kann:

Mitgliedernadel in Bronze

Markus Felder

Vereinsnadel in Bronze

Lukas Bernhard
Matthias Eberhard
Wolfgang Eberhard
Gerda Felder
Thomas Felder
Alexander Fritsche
Sebastian Fritsche
Anjin Schedler
Florine Schedler

Vereinsnadel in Silber

Thomas Weinberger

Ehrenmitglied

Wilfried Vonach
Eveline Diem
Gerhard Diem

 

Mehr über das vergangene Jahr gibt es im Jahresrückblick. Erhältlich beim Vorstand.

>Fotos

>JHV Protokoll

>Vereinscup

>Vorstand